FORGE DE LAGUIOLE Modell LUNE Taschenmesser Stephane RAMBAUD

Bookmarke diesen Artikel:
Lieferzeit: SOFORT 1-3 Tage
Art.Nr.: RA3040
Hersteller: Forge de Laguiole
Mehr Artikel von: Forge de Laguiole
3.040,00 ¤
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Price inside EU 3040.00  ,  2554.62 EUR outside EU


FORGE DE LAGUIOLE  Modell LUNE  Taschenmesser  Plein Manche  Design Stephane RAMBAUD   Artikel Nr. RA3040 Oscham Argent Lune 

Gesamtlänge      22 cm
Klingenlänge      10 cm
Klingenmaterial   T12 Stahl satiniert, rostträge
Grifflänge            12 cm
Griffmaterial         Kamelknochen gefärbt in dunklem Grau mit  Mondrelief aus Sterling Silber, Plein Manche ohne metallenes Ansatzstück
Fliege                   enthält ein Stück eines echten Meteoriten
Ressort                fein von Hand ziseliert mit Planeten des Universums
Öffnungshilfe        Nagelhau
Messermacher     Stephane Rambaud
Hersteller              FORGE DE LAGUIOLE, Frankreich
Lieferbar ab Ende September 2018 mit Zertifikat, Signatur in der würdigen Verpackung einer Schatulle aus Holz

Am 8. Dezember 1968 fand mit dem Raumschiff Apollo 8 der erste bemannte Flug zum Mond statt, wohlgemerkt noch ohne Landung auf demselben. William Anders, Frank Borman und Jim Lovell waren immerhin die ersten Menschen, die je die Rückseite des Mondes sahen.
Am 21. Juli 1969 um 3 Uhr 56 MEZ mit Apollo 11 betraten dann die Moonboots von Neil Armststrong und Buzz Aldrin mondlichen Boden.
„Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein riesiger Sprung für die Menschheit"  fasste Armstrong seine Begehung in Worte, noch bevor er die amerikanische Flagge in den Boden verankern konnte. Laut NASA werde der Schuhabdruck im Mondstaub Millionen von Jahren erhalten bleiben. Wollten deshalb ab 1970 alle Moonboots im Winter tragen, um der Welt ihre Spuren zu hinterlassen?
Einer von Frankreichs besten Messermachern nahm den epochalen Ausflug zum Mond als Anlass, ein außergewöhnliches Messer zu schaffen. LUNE heißt es, Mond bedeutet das.
Stephane RAMBAUD baute in die zu einem FORGE DE LAGUIOLE gehörende Fliege ein Stück eines echten Meteoriten aus Mondgestein ein, welches in Afrikas Sahara gefunden ward. Das Heft modellierte er aus einem Kamelknochen in der Bauart Plein Manche, also purer Griff in höchster Schönheit ohne Metallbacken. Knochen gelten als besonders hart und werden seit dem Mittelalter für diesen Zweck genutzt. Auf diesen Knochen setzte er aus reinem Sterling Silber ein Mondabbild. Des Heftes Rücken ist mit Bildern von Planeten ziseliert. BONPERTUIS, eine Schmiede, die seit 1434 besteht, fertigt traditionellerweise den von FORGE DE LAGUIOLE genutzten T12 Stahl.
Stephane RAMBAUD, 1968 in Lyon geboren, wurde bereits mit der Gold-Medaille der Ecole de Coutellerie in Nogent ausgezeichnet. Er erhielt 2006 den International Knife Award in Nürnberg in der Kategorie Sammlermesser mit seinem Messer „ L`Esquisse". RAMBAUD signiert im Inneren des Griffes jedes von ihm gefertigte Exemplar.
Das deutsche MESSER MAGAZIN hat dieses herausragende Exponat LUNE ausgewählt, um an der Wahl des „Messer des Jahres 2019" teilzunehmen. Die Ergebnisse dieses Wettkampfes werden erst im Januar des nächstes Jahres bekanntgegeben.

Fly me to the Moon, let me play among the Stars,
let me see what Spring is  like on a Jupiter and Mars,
in other Words hold my Hand, in other Words Baby kiss me.
Damit hat Frank Sinatra doch den Mondflug adäquat besungen.

Ich biete Ihnen dieses Meisterstück der Messermacherkunst ab voraussichtlich September 2018 an.
Sein Sie Ihrer Zeit voraus und reservieren Sie sich Ihren Mondflug im scharfen Laden. Ihre Kapitänin heißt
Susann Frécôt
kontakt@scharferladen.de

© Erda Spitz von Findig

 

 

 


 

 


NEWSLETTER

Wir versorgen Sie mit tollen Rabatten & Sale-Aktionen dazu informieren wir Sie über die neuesten Produkte in unserem Shop.